Geht es um Finanzen, Veranlagung und Wohlstand
sind gerade junge Menschen oft Beratungsresistent. Deshalb haben wir eine Content-Kampagne entwickelt, die das klassische "Beratungs-Gespräch" gegen eine Unterhaltung unter Freunden ersetzt – und das Thema Fondssparen so greifbar wie nie zuvor macht.

Direkt zu erstebank.at/freunde-fondssparen

Geht es um Finanzen, Veranlagung und Wohlstand sind gerade junge Menschen oft Beratungsresistent. Deshalb haben wir eine Content-Kampagne entwickelt, die das klassische "Beratungs-Gespräch" gegen eine Unterhaltung unter Freunden ersetzt – und das Thema Fondssparen so greifbar wie nie zuvor macht.

Direkt zu erstebank.at/freunde-fondssparen

Geht es um Finanzen, Veranlagung und Wohlstand sind gerade junge Menschen oft Beratungsresistent. Deshalb haben wir eine Content-Kampagne entwickelt, die das klassische "Beratungs-Gespräch" gegen eine Unterhaltung unter Freunden ersetzt – und das Thema Fondssparen so greifbar wie nie zuvor macht.

Direkt zu erstebank.at/freunde-fondssparen

Die Ausgangslage

Gerade beim Thema Finanzen zeigt sich die naturgemäße Skepsis junger Menschen. Wohlstand aufbauen? Gerne. Mit dem Bankberater sprechen? Nicht so gerne. Wie kommuniziert man also mit Menschen, die zwar empfänglich wären, den Botschaften einer Bank aber eher aus dem Weg gehen?

Unternehmens-Jubiläen stehen irgendwie
alle vor derselben Herausforderung: 
Warum sollte
sich jemand außerhalb der Firma dafür interessieren,
dass es eine Company 50, 100 oder 150 Jahre gibt?

Dementsprechend unmotiviert schaut meistens
das Ergebnis aus: Man dankt den Mitarbeitern und den Kunden und freut sich darüber, dass man es so lange geschafft hat. Gefeiert wird mit einer Jubiläums-Anzeige in den Printprodukten, die es bis in die Gegenwart geschafft haben. 

Relevanz: Fehlanzeige.

Die Ausgangslage

Gerade beim Thema Finanzen zeigt sich die naturgemäße
Skepsis junger Menschen. Wohlstand aufbauen? Gerne. Mit dem
Bankberater sprechen? Nicht so gerne. Wie kommuniziert man
also mit Menschen, die zwar empfänglich wären, den
Botschaften einer Bank aber eher aus dem Weg gehen?

Unser Ansatz:

Freunde erklären
Fondssparen.

Unser Ansatz:

Freunde erklären
Fondssparen.

Unser Ansatz:

Freunde erklären
Fondssparen.

Unser Ansatz:

Freunde erklären
Fondssparen.

In jedem Freundeskreis gibt es jene Menschen, die einem selbst voraus sind. Egal ob Beziehung, Gesundheit, oder Finanzen. Diese Menschen haben, anders als ein Bankberater, die Möglichkeit uns zu überzeugen und den Funken überspringen zu lassen.
Und genau hier setzen wir an.

In jedem Freundeskreis gibt es jene Menschen, die einem selbst voraus sind. Egal ob Beziehung, Gesundheit, oder Finanzen. Diese Menschen haben, anders als ein Bankberater, die Möglichkeit uns zu überzeugen und den Funken überspringen zu lassen.
Und genau hier setzen wir an.

In jedem Freundeskreis gibt es jene Menschen, die einem
selbst voraus sind. Egal ob Beziehung, Gesundheit, oder Finanzen.
Diese Menschen haben, anders als ein Bankberater, die Möglichkeit
uns zu überzeugen und den Funken überspringen zu lassen.
Und genau hier setzen wir an.

Wertpapier-
Kommunikation ist abstrakt. Ein Gespräch unter Freunden nicht.

Wertpapier-
Kommunikation ist
abstrakt. Ein Gespräch
unter Freunden nicht.

Die Umsetzung

In unserer Content Serie bitten wir immer zwei Menschen
vor die Kamera: Einen, der keine Ahnung hat und dessen FreundIn,
die schon mit Fonds spart.

Das Ziel? Auflösen von Skepsis und die Entkräftung von Vorurteilen gegenüber dem Sparen mit Wertpapieren. Von Meta-Themen wie „Risikobereitschaft“ hin zu konkreten Fragezeichen rund um das Produkt "Fondssparen". Ungezwungen, menschlich, nahbar. Eigenschaften, die man einem Anlage-Produkt eher nicht zuschreiben würde.

Deshalb repräsentieren unsere „klugen“ Protagonisten nicht die Stimme des Bankberaters, sondern appellieren mittels Hausverstand an jene, die Fondssparen gegenüber kritisch oder hilflos dastehen. Genau so, wie junge Menschen miteinander sprechen würden.

Die Umsetzung

In unserer Content Serie bitten wir immer zwei Menschen
vor die Kamera: Einen, der keine Ahnung hat und dessen FreundIn,
die schon mit Fonds spart.

Das Ziel? Auflösen von Skepsis und die Entkräftung
von Vorurteilen gegenüber dem Sparen mit Wertpapieren.
Von Meta-Themen wie „Risikobereitschaft“ hin zu konkreten Fragezeichen rund um das Produkt "Fondssparen".
Ungezwungen, menschlich, nahbar. Eigenschaften,
die man einem Anlage-Produkt eher nicht zuschreiben würde.

Deshalb repräsentieren unsere „klugen“ Protagonisten
nicht die Stimme des Bankberaters, sondern appellieren mittels Hausverstand an jene, die Fondssparen gegenüber kritisch
oder hilflos dastehen. Genau so, wie junge Menschen miteinander sprechen würden.

Die Umsetzung

In unserer Content Serie bitten wir immer zwei Menschen vor die Kamera:
Einen, der keine Ahnung hat und dessen FreundIn, die schon mit Fonds spart.

Das Ziel? Auflösen von Skepsis und die Entkräftung von Vorurteilen gegenüber
dem Sparen mit Wertpapieren. Von Meta-Themen wie „Risikobereitschaft“ hin
zu konkreten Fragezeichen rund um das Produkt "Fondssparen". Ungezwungen,
menschlich, nahbar. Eigenschaften, die man einem Anlage-Produkt
eher nicht zuschreiben würde.

Deshalb repräsentieren unsere „klugen“ Protagonisten nicht die Stimme
des Bankberaters, sondern appellieren mittels Hausverstand an jene, die
Fondssparen gegenüber kritisch oder hilflos dastehen. Genau so,
wie junge Menschen miteinander sprechen würden.

Wertpapiere und Fonds.
Neu erzählt.

Eine High-Tech
Content Kampagne.

Wertpapiere
und Fonds.
Neu erzählt.

Wertpapiere
und Fonds.
Neu erzählt.

Für eine nahtlose Produkt-Integration,
haben wir auch die Fondssparen-Landingpage neu
konzipiert und gedacht: Statt verklausulierten Bank-Sprech
kommunizieren wir auf Augenhöhe mit unserer Zielgruppe
und inszenieren dabei ein bisher abstraktes
Produkt als High-Tech-Feature.

Für eine nahtlose Produkt-Integration,
haben wir auch die Fondssparen-Landingpage neu
konzipiert und gedacht: Statt verklausulierten
Bank-Sprech kommunizieren wir auf Augenhöhe
mit unserer Zielgruppe und inszenieren dabei
ein bisher abstraktes Produkt als High-Tech-Feature.

Für eine nahtlose Produkt-Integration,
haben wir auch die Fondssparen-Landingpage neu konzipiert und gedacht: Statt verklausulierten Bank-Sprech
kommunizieren wir auf Augenhöhe mit unserer Zielgruppe und inszenieren dabei ein bisher abstraktes Produkt als High-Tech-Feature.

erstebanksparkasselogo_orig

Credits:
Auftraggeber: Erste Bank und Sparkasse
papabogner
MXR
Jung von Matt Donau
httpool

Impressum

Für diese Website
verantwortlicher Herausgeber:
papabogner GmbH
USt-IdNr. ATU72974917
FN 485357 


Impressum

Für diese Website
verantwortlicher Herausgeber:
papabogner GmbH
USt-IdNr. ATU72974917
FN 485357 


Geschäftsführer: Philipp Papapostolu, David Bogner
Högelmüllergasse 2/17-18
AT-1050 Wien
E-Mail: post (at) papabogner (dot) com