Jänner 2020.
Die Welt hat noch keine Ahnung vom Ausmaß der Corona-Krise und ihren Folgen. Stattdessen stehen der Klimawandel und Popstars wie Greta Thunberg im Mittelpunkt des Medieninteresses. Scheinbar altmodische Werte wie Arbeitnehmer*innen-Rechte drohen da unterzugehen.

Direkt zu 100 Jahre Arbeiterkammer

Jänner 2020.
Die Welt hat noch keine Ahnung vom Ausmaß der Corona-Krise und ihren Folgen. Stattdessen stehen der Klimawandel und Popstars wie Greta Thunberg im Mittelpunkt des Medieninteresses. Scheinbar altmodische Werte wie Arbeitnehmer*innen-Rechte drohen da unterzugehen.

Direkt zu 100 Jahre Arbeiterkammer

Jänner 2020.
Die Welt hat noch keine Ahnung vom Ausmaß der Corona-Krise und ihren Folgen. Stattdessen stehen der Klimawandel und Popstars wie Greta Thunberg im Mittelpunkt des Medieninteresses. Scheinbar altmodische Werte wie Arbeitnehmer*innen-Rechte drohen da unterzugehen.

Direkt zu 100 Jahre Arbeiterkammer

Jänner 2020.
Die Welt hat noch keine Ahnung vom Ausmaß der Corona-Krise und ihren Folgen. Stattdessen stehen der Klimawandel und Popstars wie Greta Thunberg im Mittelpunkt des Medieninteresses. Scheinbar altmodische Werte wie Arbeitnehmer*innen-Rechte drohen da unterzugehen.

Direkt zu 100 Jahre Arbeiterkammer

Jänner 2020.
Die Welt hat noch keine Ahnung vom Ausmaß der Corona-Krise und ihren Folgen. Stattdessen stehen der Klimawandel und Popstars wie Greta Thunberg im Mittelpunkt des Medieninteresses. Scheinbar altmodische Werte wie Arbeitnehmer*innen-Rechte drohen da unterzugehen.

Direkt zu 100 Jahre Arbeiterkammer

0912_AK_IG_Content_ReiseGeschichte_Frauen_v2_neu
ak_wien_erster_vorstand
AK_IG_Content_ReiseGeschichte_04_Familien_v3_neu
ak_aufgaben
ak_1975_40h-Woche
AK_IG_Content_ReiseGeschichte_06_Urlaub_neu
ak_FuerSie

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER- KAMMER

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER-
KAMMER

100 JAHRE ARBEITER- KAMMER

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

Wie feiert man unter diesen Umständen das 100-jährige Bestehen einer Institution, die so maßgeblich für die soziale Gerechtigkeit in unserem Land ist? Mit einer Kampagne, die emotionales Storytelling mit Popkultur verbindet.

100 JAHRE GERECHTIG-
KEIT

100 JAHRE GERECHTIG- KEIT

100 JAHRE GERECHTIG-
KEIT

100 JAHRE GERECHTIG-
KEIT

100 JAHRE GERECHTIG-
KEIT

Unser Ansatz

Um das 100-jährige Bestehen der Arbeiterkammer zu feiern, brauchte es keine Selbstbeweihräucherungs-Kampagne, sondern ein Narrativ, das emotional erlebbar macht, warum die AK heute und in Zukunft wichtig ist.

Im Mittelpunkt steht daher nicht die Institution, sondern das, wofür sie steht: Die Gerechtigkeit.

Um das 100-jährige Bestehen der Arbeiterkammer zu feiern, brauchte es keine Selbstbeweihräucherungs-Kampagne, sondern ein Narrativ, das emotional erlebbar macht, warum die AK heute und in Zukunft wichtig ist.

Im Mittelpunkt steht daher nicht die Institution, sondern das, wofür sie steht: Die Gerechtigkeit.

Um das 100-jährige Bestehen der Arbeiterkammer zu feiern, brauchte es keine Selbstbeweihräucherungs-Kampagne, sondern ein Narrativ, das emotional erlebbar macht, warum die AK heute und in Zukunft wichtig ist.

Im Mittelpunkt steht daher nicht die Institution, sondern das, wofür sie steht: Die Gerechtigkeit.

Um das 100-jährige Bestehen der Arbeiterkammer zu feiern, brauchte es keine Selbstbeweihräucherungs-Kampagne, sondern ein Narrativ, das emotional erlebbar macht, warum die AK heute und in Zukunft wichtig ist.

Im Mittelpunkt steht daher nicht die Institution, sondern das, wofür sie steht: Die Gerechtigkeit.

Um das 100-jährige Bestehen der Arbeiterkammer zu feiern, brauchte es keine Selbstbeweihräucherungs-Kampagne, sondern ein Narrativ, das emotional erlebbar macht, warum die AK heute und in Zukunft wichtig ist.

Im Mittelpunkt steht daher nicht die Institution, sondern das, wofür sie steht: Die Gerechtigkeit.

AK100_Gerechtigkeit_Demo
AK100_Gerechtigkeit_Tunnel
AK100_Gerechtigkeit_Gerichtssaal

HEUTE,

MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE, MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE, MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE,
MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE,
MORGEN,
#FÜRIMMER

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

HEUTE,

MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE, MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE, MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE,
MORGEN,
#FÜRIMMER

HEUTE,
MORGEN,
#FÜRIMMER

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

Die Kampagne erzählt die Geschichte der Gerechtigkeit und gibt ein Versprechen an die Zukunft ab. Und das auf allen Kanälen: Im Fernsehen mittels TVC. Auf den Straßen mittels OOH. Und natürlich vor allem digital in Form einer eigens produzierten Content-Kampagne.

GERECHTIGKEIT
IN ZEITEN
VON 
COVID-19

GERECHTIG- KEIT IN ZEITEN VON 
COVID-19

GERECHTIG- KEIT IN ZEITEN VON 
COVID-19

GERECHTIG- KEIT IN ZEITEN VON 
COVID-19

GERECHTIG- KEIT IN ZEITEN VON 
COVID-19

Agile Campaigning

Dank der strategischen Ausrichtung der Kampagne als Plattform und ihrem digitalen Fokus konnte die Erzählung leicht auf die durch Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

Daraus ergeben sich gleich zwei große Vorteile: Markenversprechen und auf die Pandemie bezogene Services kommen aus einem Guss.
Und die Kampagne konnte ohne Zeitverlust auf tagesaktuelle Entwicklungen reagieren.

Dank der strategischen Ausrichtung der Kampagne als Plattform und ihrem digitalen Fokus konnte die Erzählung leicht auf die durch Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

Daraus ergeben sich gleich zwei große Vorteile: Markenversprechen und auf die Pandemie bezogene Services kommen aus einem Guss. Und die Kampagne konnte ohne Zeitverlust auf tagesaktuelle Entwicklungen reagieren..

Dank der strategischen Ausrichtung der Kampagne als Plattform und ihrem digitalen Fokus konnte die Erzählung leicht auf die durch Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

Daraus ergeben sich gleich zwei große Vorteile: Markenversprechen und auf die Pandemie bezogene Services kommen aus einem Guss. Und die Kampagne konnte ohne Zeitverlust auf tagesaktuelle Entwicklungen reagieren.

Dank der strategischen Ausrichtung der Kampagne als Plattform und ihrem digitalen Fokus konnte die Erzählung leicht auf die durch Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

Daraus ergeben sich gleich zwei große Vorteile: Markenversprechen und auf die Pandemie bezogene Services kommen aus einem Guss. Und die Kampagne konnte ohne Zeitverlust auf tagesaktuelle Entwicklungen reagieren.

Dank der strategischen Ausrichtung der Kampagne als Plattform und ihrem digitalen Fokus konnte die Erzählung leicht auf die durch Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

Daraus ergeben sich gleich zwei große Vorteile: Markenversprechen und auf die Pandemie bezogene Services kommen aus einem Guss. Und die Kampagne konnte ohne Zeitverlust auf tagesaktuelle Entwicklungen reagieren.

Die Wirkmächtigkeit der Kampagne zeigt sich auch bei der Verlängerung im Herbst:

Was im Jänner als Science Fiction Epos begonnen hatte, fand im September als direkte Reaktion auf Corona einen zweiten Höhepunkt: Dieses Mal in Form einer Brandrede von echten Menschen und ihren Wünschen.

To be continued …

Die Wirkmächtigkeit der Kampagne zeigt sich auch bei der Verlängerung im Herbst:

Was im Jänner als Science Fiction Epos begonnen hatte, fand im September als direkte Reaktion auf Corona einen zweiten Höhepunkt: Dieses Mal in Form einer Brandrede von echten Menschen und ihren Wünschen.

To be continued …

Die Wirkmächtigkeit der Kampagne zeigt sich auch bei der Verlängerung im Herbst:

Was im Jänner als Science Fiction Epos begonnen hatte, fand im September als direkte Reaktion auf Corona einen zweiten Höhepunkt: Dieses Mal in Form einer Brandrede von echten Menschen und ihren Wünschen.

To be continued …

Die Wirkmächtigkeit der Kampagne zeigt sich auch bei der Verlängerung im Herbst:

Was im Jänner als Science Fiction Epos begonnen hatte, fand im September als direkte Reaktion auf Corona einen zweiten Höhepunkt: Dieses Mal in Form einer Brandrede von echten Menschen und ihren Wünschen.

To be continued …

Die Wirkmächtigkeit der Kampagne zeigt sich auch bei der Verlängerung im Herbst:

Was im Jänner als Science Fiction Epos begonnen hatte, fand im September als direkte Reaktion auf Corona einen zweiten Höhepunkt: Dieses Mal in Form einer Brandrede von echten Menschen und ihren Wünschen.

To be continued …

Auftraggeber*in:
Arbeiterkammer

100 Jahre Kampagne
Konzept & Creative Direction: papabogner Produktion: PPM Filmproductions


Herbst Kampagne
Konzept & Creative Direction: papabogner
Umsetzung: PPM Filmproductions

Impressum

Für diese Website
verantwortlicher Herausgeber:
papabogner GmbH
USt-IdNr. ATU72974917
FN 485357 


Impressum

Für diese Website
verantwortlicher Herausgeber:
papabogner GmbH
USt-IdNr. ATU72974917
FN 485357 


Impressum

Für diese Website
verantwortlicher Herausgeber:
papabogner GmbH
USt-IdNr. ATU72974917
FN 485357 


Geschäftsführer: Philipp Papapostolu, David Bogner, Markus Pantschier, Michael Derkits
Am Tabor 18/4
AT-1020 Wien
E-Mail: post (at) papabogner (dot) com

Geschäftsführer: Philipp Papapostolu, David Bogner,
Markus Pantschier, Michael Derkits
Am Tabor 18/4
AT-1020 Wien
E-Mail: post (at) papabogner (dot) com